Jäger in St. Ingbert / Saar

Erfolgreiche Pilzsuche

Einer der treuesten Jagdfreunde,

Rudolf Chelniak

Frühstück am "Bischofshaus"

Weidmannsheil Dieter!

Seit über 40 Jahren hat

Rudolf diese Schildkröte

Ehrung

Hegeringleiter müßte man sein!

Rudolf Chelniak wurde 80!

 

Im Februar 2010 wurde mein Freund Rudolf Chelniak 80 Jahre alt. Viele Jahre hat Rudolf unser Revier, die Eigenjagd „Triebscheiderhof, mit ganzem Herzen jagdlich betreut. Es verging kaum ein Tag, an dem er nicht irgendwo auf dem Hof auftauchte, nach dem rechten sah und Fütterungen versorgte. Sein Beruf als Schlossermeister hatte ihm „Goldene Hände“ verliehen. Mir ist niemals wieder ein Mensch begegnet, der so ideenreich Hochsitze gebaut hat, wie der gute Rudolf. An diesen Ansitzen ist die Sicherheit besonders groß geschrieben. Noch heute nutzen wir nicht nur die von Rudolf gebauten Sitze, sondern auch das Zubehör, das zu vom Jubilar gebauten Ansitzen gehört, nämlich Polster, Decken, Gewehrauflagen, „Pinkelflaschen“ u.s.w.

Weil der Jubilar sich auch heute noch, mehrmals in der Woche, mit ein paar Freunden, um „seine Kirche“, die „Herz – Jesu – Kirche“ in Hassel, bekümmert, war es eine Selbstverständlichkeit, daß die Feierlichkeiten zum „Runden Geburtstag“ auch dort stattfanden. Der Tag begann mit einem Gottesdienst bei dem, zu Ehren des Jubilars, eine Jagdhornbläsergruppe auftrat. Hinzufügen muß ich, daß es in der Hassler Kirche eine Besonderheit gibt, nämlich die „Unterkirche“. Das sind Räume, im Tiefgeschoß, die eingerichtet sind, wie ein Lokal. Dahin können die Gottesdienstbesucher, trockenen Fußes, zu einem Gläschen Bier oder Wein, nach dem Besuch der Kirche, kommen. Dort trifft man sich auch nach Beerdigungen, Familienfeierlichkeiten und kirchlichen Festen. Die Bilder zeigen die Geburtstagsfeier meines Freundes Rudolf Chelniak.